Kampanien

kampnien2

 

Die Region mit 41.129 Hektar Rebfläche mit der Hauptstadt Neapel ist eines der ältesten Weinbau-Gebiete Italiens. Cäsar schlürft zwar keinen Falerner mehr, hätte aber heute bestimmt seine Freude an Fiano, Taurasi und Co. Fruchtbare vulkanische Böden, der maritime Einfluss des Tyrrhenischen Meers und die Hügelzüge im Landesinneren, welche die kalten Winde aus dem östlichen Mittelmeerraum abhalten, schaffen gute Voraussetzungen für den Qualitätsweinbau. Die Weine zeichnet ihre frische und Fruchtnoten von Zitrus über Bergamotte bis zu  Birne aus. Dazu kommt eine kräuterwürzige Note die den Geschmack vollendet. Die Struktur ist weich und geschmeidig

zu den Weinen

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *